Freitag, 13. September 2013

Wie ich zu meinen ersten schönen Fotos kam

Ihr habt ja wahrscheinlich schon mitbekommen, dass ich in letzter Zeit immer wieder mal versucht habe, schöne Fotos von meinen Mützen zu machen. Auch wenn ich zwischendrin immer wieder mal ganz stolz auf die Ergebnisse war, hat mir immer das gewisse Etwas gefehlt. Dann habe ich mich letzte Woche endlich überwunden meine fotografisch-begabte Freundin zu fragen, ob sie eventuell Lust und Zeit hätte mich dabei mal zu unterstützen. Es hat schon ein bisschen Überwindung gekostet, weil ich ihr mit so etwas banalem eigentlich keine Arbeit machen wollte. Zum Glück hat sie sich aber sofort bereit erklärt. Am Dienstag war es dann endlich soweit. Wir sind bepackt mit Fotokamera und einem ganzen Korb voll Mützen losgezogen und haben an den verrücktesten Orten Bilder gemacht

Es hat wirklich unglaublich viel Spaß gemacht und die Ergebnisse haben meine Erwartungen sogar noch bei Weitem übertrofen.

Ich hoffe ihr mögt die neuen Bilder genauso gerne wie ich.