Dienstag, 29. Oktober 2013

Verstrickte Dienstagsfrage 44/2013

Und wie jeden Dienstag stellt uns das Wollschaf eine Frage von Ralf:

Als handarbeitender Mann stelle ich mir die Frage: Gibt es Strick- und/oder Häkelzeitschriften, die keine Frauenzeitschriften sind? Wenn ich in Läden in Handarbeitszeitschriften schaue, finde ich dort eine Vielzahl von Anleitungen für Frauen, einige für Kinder und fast nichts für Männer. Gibt es da Ausnahmen, bei der es sich auch als Mann lohnt, Geld für eine ganze Zeitschrift auszugeben?

Zu erst einmal muss ich mich bei Ralf bedanken, der mich mit seiner Frage erst auf dieses Thema aufmerksam gemacht hat. Da ich selbst eine Frau bin, und ich mich von sämtlichen Magazinen immer angesprochen fühle, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, ob man als strickender/häkelnder Mann etwas hinten runter fällt.
Ich lese keine klassischen Handarbeitszeitschriften, habe aber verschiedene Musterhefte hier zu Hause liegen. Natürlich habe ich gleich mal den Anteil an Männermodellen überprüft und musste tatsächlich feststellen, dass ich nur in einem einzigen einen nennenswerten Anteil gefunden habe. Hier waren von 49 Modellen allerdings auch nur 14 für Männer.
Das Heft von dem ich spreche ist das Filati Classici Ausgabe 2 , die ich irgendwann mal geschenkt bekommen habe. Online kann man die Zeitschriften durchblättern, sodass man auch als Mann (und natürlich auch als Frau) vorher erkennen kann, ob einem die Auswahl zusagt. Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit.